Redaktion


Ich biete Ihnen Buchredaktion mit konzeptioneller und textlicher Bearbeitung sowie Schlussredaktion und Redaktion von Newslettern. Arbeitsbeispiele von Buchprojekten sehen Sie auch unter Lektorat.

externe Homepage der GWI

Newsletter für Unternehmen und Verlage

Für den GWI-Verlag (Gesellschaft zur Wirtschaftsinformation) betreute ich als Chefredakteurin und Autorin diesen monatlichen Newsletter:

English@Work – ein Newsletter im Abonnement, der auf unterhaltsame Weise Business English vermittelt, inklusive interkulturelle Kompetenz mit der britschen und der amerikanischen Sprachvariante. Ein gut ausgebauter Online-Bereich mit Suchoptionen und Archiv versteht sich von selbst.

»Engagiert und mit vielen eigenen Ideen war Frau Rudolph viele Jahre als Chefredakteurin des Trainingsheftes English@work tätig. Sie hat die Weiterentwicklung des Produktes ständig vorangetrieben und auch inhaltlich als Autorin gefördert. Zuverlässig hat sie alle redaktionellen Prozesse gesteuert und auch in Urlaubs- oder anderen Ausnahmesituationen stets den Überblick behalten. Frau Rudolph verfügt über ein großes internationales Netzwerk, das sie zum Nutzen des Newsletters eingebracht hat. Sie besitzt eine gute Mischung aus Kreativität und organisatorischen Fähigkeiten.«

Michaela Timeus, Produktmanagerin, WEKA MEDIA

Spezialisiertes Angebot für Unternehmen

Als Leiter oder Leiterin eines kundenorientierten Unternehmens möchten Sie, dass alle Schriftstücke perfekt sind, die Ihr Haus verlassen. Denn jeder Brief, jede Anzeige oder Pressemitteilung, sogar die Absage an einen Bewerber ist eine Art Imagewerbung. Alle Bestandteile dieser Texte, wie Leseransprache, Inhalte, Sprachstil, Grammatik, müssen stimmig sein, sich harmonisch ergänzen und Ihre Zielgruppe sprachlich und emotional erreichen. Ich lektoriere jeden Text, nachdem wir die optimale Sprachebene für Ihre Zielgruppe, Ihr Firmenimage, Ihre Produkte oder Dienstleistungen festgelegt haben.

So funktioniert die Zusammenarbeit: Sie schicken mir etwa zehn repräsentative Probeseiten, aus denen der Schwierigkeitsgrad des Gesamttextes und der Umfang hervorgehen, per E-Mail, Fax oder Post. Außerdem brauche ich Ihre Bearbeitungswünsche, zum Beispiel einfache Rechtschreibkorrektur oder Lektorat mit stilistischer Überarbeitung oder umfassende Beratung, die auch strukturelle Aspekte einschließt:

  • Reicht Ihnen die Korrektur auf Papier? Oder möchten Sie die Änderungen in eine Datei eingearbeitet haben?
  • Wie ist Ihr zeitlicher Rahmen? Brauchen Sie die Texte „gestern“, oder haben wir einen gewissen Spielraum?

Erst wenn wir alles geklärt haben, kalkuliere ich ein schriftliches Angebot für Ihren individuellen Bedarf. Und wenn Sie mir das schriftlich bestätigen, geht es wirklich los.

Diplomarbeiten und Dissertationen

Wer seine Dissertation oder Diplomarbeit verfasst, steckt viel Arbeit in sein Fachgebiet. Entsprechend der oft vor Fachtermini strotzenden Literatur werden die eigenen Texte dann mitunter schwer verständlich. Doch auch immer mehr Professoren legen heute großen Wert darauf, dass die wissenschaftlichen Texte nicht nur ein Fachpublikum bedienen, sondern auch praxisbezogen und in „gutem“ Deutsch verfasst sind. Der Prüfling selbst hat die Texte so oft gelesen, dass er oder sie nur noch liest, was dort eigentlich stehen müsste, nicht, was tatsächlich geschrieben steht.

Es ist ganz normal, wenn man im Prüfungsstress den Überblick verliert. Hier helfe ich gerne weiter. Ich spüre verdrehten Satzbau auf und mache Verbesserungsvorschläge. Auch Wiederholungen und Tippfehler streiche oder verbessere ich. Alle meine Änderungen können Sie in der Datei sehen und annehmen oder ablehnen, es ist schließlich Ihr Text.

Wie das geht? Schicken Sie mir eine Angabe über den Gesamtumfang und 10-20 repräsentative Probeseiten – und ich sende Ihnen ein Angebot.

Zur Kontaktseite


nach oben© Ulrike Rudolph - Lektorat und Redaktion